Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Adventskonzert in Worben 2017

Frühlingserwachen in der Skihütte Urmein

Ein vergnügliches Chlouser-Konzert 2016

Artikel "volles Haus" Nennigkofen

Volles Haus und helle Begeisterung am Blaskapellen-Treffen

von Hans Blaser — az

31.10.2016 um 15:04 Uh

Die Jurablick Blasmusikanten organisierten in Lüsslingen-Nennigkofen das 7. Blaskapellen-Treffen.

Genau wie bisher immer war die Mehrzweckhalle auch bei der siebten Austragung des Blaskapellen-Treffens der Jurablick Blasmusikanten bis auf den letzten Platz besetzt. Als Gastgeber übernahmen sie auch den ersten Teil der Veranstaltung.

Die Kapelle besteht aus Musikanten aus der Region Solothurn-Grenchen und dem angrenzenden Bernbiet. Ihre Mitglieder spielen hauptsächlich in Musikvereinen dieser Gegend. Sie verwenden auch die Instrumente, die sie dort einsetzen. Gefunden haben sich die Liebhaber einer eher gemütlichen und einfach verständlichen Musik 1998.

Sie verfügten von allen vier am Treffen auftretenden Formationen den grössten Holzanteil. Nebst einer Flöte setzten sie mehrere Klarinetten, davon einer in Es ein. Gerade die kleine, hohe Klarinette bekam mit der Flöte zusammen in «Wir Musikanten» von Kurt Gäble eine wichtige Rolle. Für alle Klarinetten war natürlich die Polka «Himmelszauber» von Markus Bollin ein Paradestück. Eröffnet haben die Jurablick den Anlass aber mit «Musikantengruss». Da wundert es nicht, dass sie ihren Auftritt mit einer Polka abschlossen.

Petinesca-Spatzen aus Worben

Als zweite setzte sich die Kapelle Petinesca-Spatzen auf die Bühne. Ihre Mitglieder kommen aus der Region Worben.

Entsprechend nannte sie sich früher Blasmusikanten Worben und zuvor noch Buuremusig Worben, bevor sie sich an eine römischen Siedlung in der Nähe erinnerte. Sie sind klarer auf Blaskapelle instrumentiert als die Jurablick und vollständig männlich besetzt. Sie verwenden Dreh-Ventil Trompeten und Flügelhörner und ovale Tenorhörner. Sie bewegt sich auch eher etwas in osteuropäischer Literatur.

Sie hat aber mit René Sollberger auch einen Komponisten in ihren Reihen. Mit der zweiten Stimme in seinem «Trompeten-Cocktail» – das ist ein Duett für zwei Trompeten und Blaskapellenbegleitung – begeisterte er sowohl als Komponist, wie als Bläser. Aus seiner Feder stammt auch der «Jonny Swiss Rag» mit dem die Petinesca-Spatzen eine weitere Facette ihres Repertoires zeigen konnten. Auch die Zugabe, die «Polka Petinesca-Spatzen» stammte von ihm.

 

Viel Kraft dank jungen Bläsern

Die Power Polka Band verblüffte das Publikum schon durch ihre offensichtliche Jugendlichkeit. Tatsächlich ist sie im Jugend Brass Band-Lager des Solothurner Blasmusikverbandes 2009 entstanden. Ihre Mitglieder spielen grösstenteils auch in Brass Bands. Entsprechend verwenden sie Cornet, Posaune, Bariton,

Euphonium und Tuba als Blasinstrumente. Das soll ihr «Power» im Namen auch ausdrücken.

Bezüglich Literatur sehen sie sich breit gefächert. Sie wollen einfach spielen was ihnen gefällt. Sie suchen auch Abwechslung zu ihren Einsätzen bei hochklassigen Brass Bands. Genau von daher bringen sie aber ihre musikalischen Fähigkeiten mit, welche das Publikum auch hier sichtlich beeindruckte. Ein Beispiel dafür war sicher das «Trompetenecho».

Abschluss mit Thunern

Die vierte beteiligte Kapelle kam aus dem Grossraum Thun. Die Blaskapelle Venovana probt in Gwatt. Sie ist komplett mit Blech instrumentiert. Weniger auffällig waren die Dreh-Ventil Trompeten und Flügelhörner – teils wechselnd eingesetzt – als die selten gesehene Ventil-Tenorposaune. Sie eröffnete ihren Auftritt mit der «Fuchsgraben-Polka». Ihr meistbeachteter Vortrag war eindeutig «Die zwei Schlingel». Mit diesem virtuosen Tenorhorn-Duett boten die beiden Protagonisten auf ihren ovalen Instrumenten eine tolle Schau.

Solche Auftritte wecken Vorfreude auf die nächste Ausgabe des Blaskapellen-Treffens. Dann feiern die Jurablick Blasmusikanten damit ihr 20-Jahr-Jubiläum.

Solisten von Nennigkofen

Neuheiten bei den Spatzen

Konzert für Heinz Bangerter

Abschied Heinz Bangerter

Konzert Selve Oberhofen 2015

Frühlingsfest 2015

Bielertagblatt 08.04.2015

PotzMusig_Fernsehauftritt

Bielertagblatt 11.02.2015

Workshop_Peter_Schad_2014_12_06

Alpenrose 1/2015

Gästemeinungen_WS_Peter_Schad_2014_12_06

Alpenrose 1/2015

Chlousenkonzert 6. Dez.2014 Seelandheim-Worben

Bieler Tagblatt, 06.12.14

1-Augustfeier-2014-Seelandheim-Worben

Bericht 1.Augustfeier-Seelandheim-Worben, Bieler Tagblatt,

Bieler Tagblatt, 04.08.14

Seite 1 von 2